PeroBravo

Das PeroBravo ist mit insgesamt 20 unterschiedlichen Programmen ein vielseitiger Stimulator für die Therapie zu Hause. Das PeroBravo wurde speziell für die Behandlung von Paresen, insbesondere der Peronaeus-Parese (Fußheberschwäche) entwickelt.


Bei einer Parese ist die Nervenleitung zu einem Muskel gestört und die bewusste Aktivierung des Muskels gelingt nicht mehr. Durch die resultierende Inaktivität des Muskels nehmen sein Umfang und die Kraft innerhalb weniger Wochen ab (Atrophie). Die Elektrotherapie mit Hilfe des PeroBravos hilft dabei, die Atrophie aufzuhalten oder zumindest zu verlangsamen, damit im Falle einer Regeneration des Nervs der Muskel noch funktionsfähig ist.


Die Behandlung von Paresen erfordert drei verschiedene Phasen der Therapie. Mit der Entwicklung des PeroBravos ist es nun erstmals gelungen alle drei Abschnitte in einem einzigen, handlichen Heimtherapiegerät unterzubringen.
Die einleitende Behandlung einer Fußheberschwäche erfolgt dabei in der Regel mit langen Einzelimpulsen, da der paretische Muskel nicht auf normale Muskelstimulation reagiert. Durch wiederholte einzelne Zuckungen soll eine muskuläre Atrophie verhindert und die Rehabilitation des Nervs gefördert werden.
Sobald der Muskel wieder auf normale Impulse reagiert, kann nun in der zweiten Phase reguläres Muskeltraining mit Schwellstrom und Arbeits-/Ruhe-Rhythmen erfolgen.
Im dritten Schritt, unterstützt das PeroBravo den Patienten mit einem Fußschalter um das Anheben der Fußspitze zu trainieren. Das Anheben der Fußspitze ist in der Schwungphase des Schrittes von essentieller Bedeutung und stellt oft einen Meilenstein auf dem Weg zur Genesung des Patienten dar.

Das PeroBravo ist mit CE 0123 gekennzeichnet und garantiert höchste Sicherheit für den Patienten.